Sie sind hier: Startseite / Förderung und Vermittlung / Beistellung

Beistellungskonzept

Wer für längere Zeit keiner Beschäftigung nachgegangen ist, bedarf einer besonderen Unterstützung, um wieder an die Ausübung einer Berufstätigkeit herangeführt zu werden.

Die EABG wirdmet sich diesem Ziel, langzeitarbeitslose Essener/-innen aktiv bei diesen Schritte zu  unterstützen. 

Um der Gefahr von arbeitsweltfernen Beschäftigungsverhältnissen mit geringen Qualifizierungseffekten  und somit auch eingeschränkter Integrationswirkungen zu entgehen, verfolgt die EABG einen besonderen Arbeitsansatz: 

Durch das Abarbeiten von realen Aufträgen aus dem Konzern der Stadt Essen  und mit Unterstützung von fest angestellten Ingenieuren, Meistern oder  Facharbeitern mit Ausbildereignung  sowie Fachpersonal aus dem sozialpädagogischen Bereich bekommen die Teilnehmenden bei der EABG ein starkes Coachingteam an ihrer Seite gestellt, um ihre Arbeitsmarktchancen zu verbessern.

Die Nähe der Produktionsprozesse zu den Bedingungen und Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes erzeugt bei vielen die Bereitschaft, sich den beruflichen Herausforderungen wieder neu zu stellen.

Das Lernen und Arbeiten in Gruppen sowie die Abbildung der Regularien des ersten Arbeitsmarktes (z. B. regelgerechtes Verhalten bei der Arbeit, Krankmeldung etc.) schaffen eine realitätsnahe Lern- und Arbeitsatmosphäre und bereiten so optimal eine nachhaltige Integration vor.